Das Sola zieht um – Helfer gesucht!

Der Wasserstand des Mühlensees ist durch den vielen Regen der letzten Wochen und Tage so angestiegen, dass die Zufahrtswege nur noch mit einem Traktor zu passieren sind. Der heutige trockene Tag hat leider keine wirkliche Verbesserung gebracht, sodass wir aufgrund des nicht passierbaren Rettungswegs heute die Entscheidung getroffen haben, einen neuen SoLa-Platz zu suchen. Dank der schnellen Zusage vom Landwirt Thomas Richter können wir das SoLa auf die andere Seite des Mühlensees verlegen! Der Platz liegt näher am Gemeindehaus der EFG Oberkrämer und ist trockener.

Wie Ihr Euch vorstellen könnt, bedeutet der Umzug jetzt eine ganz Menge Arbeit, die wir SoLa-Mitarbeiter nicht alleine leisten können. Morgen (Freitag, 28.07.2017) wird planmäßig der Start des SoLas um 16:00 Uhr in Bötzow sein, wo die meisten von uns im Einsatz sein werden. Deshalb gibt es folgenden Plan, wie unser Umzug stattfinden soll und wozu dringend Helfer gesucht werden:

  • 07:00 Uhr – Thomas Richter mäht die Wiese
  • 08:00 Uhr – mit Gummistiefeln die Wiese harken
  • 09:00 Uhr – die heute aufgebauten Gruppenzelte vom alten auf den neuen Platz tragen
  • 13:00 Uhr – großes Zelt und Waschanlagen werden abgebaut
  • 16:00 Uhr – großes Zelt und Waschanlagen werden auf dem neuen Platz aufgebaut

Für weitere Infos sprecht bitte folgende Personen an:

Jörg Focking
Simon Plentz
Andreas Hänsch

Den neuen SoLa-Platz erreicht ihr über die Zufahrt direkt an der Windmühle in Vehlefanz. Bitte parkt so, dass die Transportfahrzeuge passieren können.

Unsere Stimmung ist trotz der schwierigen Umstände gut und zuversichtlich. Sie sind dankbar und staunen, wie schnell Gott einen neuen Platz gezeigt hat!

„Das eine aber wissen wir: Wer Gott liebt, dem dient alles, was geschieht, zum Guten. Dies gilt für alle, die Gott nach seinem Plan und Willen zum neuen Leben erwählt hat.“ Römer 8, 28